"Smart City" fürs bosnische TV

3.12.2019

"Smart City" – mehr als nur ein Schlagwort aus Wien. Davon konnte sich ein Redaktionsteam des bosnisch-herzegowinischen Fernsehsenders "O kanal" ein eindrucksvolles Bild vor Ort machen.

Das Zwei-Mann-Team des landesweiten Privatsenders nahm bei seinem Wien-Besuch gleich vier Orte in Augenschein, um im TV-Beitrag einen möglichst breiten Überblick zu geben: das Hotel "magdas", das Haus der Musik, den ersten Wiener Leihladen sowie die Dachbegrünung bei Abteilung Umweltschutz (MA 22).

Das Fernsehteam übernachtete auch im "magdas Hotel", sodass es ein persönliches Feeling für den Betrieb in dem von MigrantInnen geführten Hotel bekommen konnte – über die Hintergründe, wie es zu dem außergewöhnlichen Hotelexperiment überhaupt gekommen ist, gab es freilich auch ein Interview mit der Geschäftsführerin.

Nachhaltige Informationen gab es auch bei den anschließenden Interviews mit dem Direktor des Hauses der Musik, im ersten Wiener Leihladen und bei der MA 22, bei der die Dachbegrünung im Mittelpunkt stand.

Die vielfältigen praktischen Anwendungsbereiche der Wiener Smart City-Strategie erscheinen übrigens nicht nur im Fernsehsender "O kanal", sondern auch parallel dazu in der zum selben Medienkonzern gehörenden Tageszeitung "Oslobođenje".

Weitere Informationen