Bürgermeister Janković und Stadtrat Hanke im Gespräch vor einer Wand mit Fotografien

Wien trifft Ljubljana

6. - 7.9.2021

Im Rahmen der Veranstaltung "Wien trifft Ljubljana" hat Stadtrat KommR Peter Hanke am 6. und 7. September 2021 die slowenische Hauptstadt besucht. Der Bürgermeister der Stadt Ljubljana Zoran Janković und Vizebürgermeisterin Tjaša Ficko freuten sich, den Wiener Wirtschafts- und Finanzstadtrat im Rathaus zu empfangen. Als Stationen des Besuchs standen Unternehmensbesichtigungen und innovative Einrichtungen wie das erste Internationale Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (IRCAI), die Müllverwertungsanlage RCERO und das Logistikunternehmen "cargo partner" auf dem Programm.

Im ersten Internationalen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (IRCAI), das unter der Schirmherrschaft der UNESCO steht, erhielt Stadtrat Hanke einen detaillierten Einblick in systemische und strategische Lösungen.

Zu einem gemeinsamen Termin mit Stadtrat Hanke luden der Bürgermeister der Stadt Ljubljana Zoran Janković und Vizebürgermeisterin Tjaša Ficko. Thema der Besprechung war die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit zwischen den Städten Wien und Ljubljana. Seitens Ljubljana besteht großes Interesse an einem Wissensaustausch etwa im Bereich Umwelttechnologien mit Schwerpunkt Abfall- und Abwasserbehandlung. Die Expertise der Stadt Wien ist außerdem zu Themen wie Wohnen und Wohnbau im Zusammenhang mit Energieeffizienz, Grünflächen, Parkraumgestaltung und -überwachung, Bildung und Jugendpolitik sowie zum Themenblock Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) gefragt.

Am Nachmittag folgte die Besichtigung einer der größten und effizientesten Müllverwertungsanlagen in Europa, der Müllverwertungsanlage RCERO. 98 Prozent der anfallenden Abfälle werden hier zu Kompost oder Treibstoff wiederverwertet, weshalb nur zwei Prozent der Abfälle auf Deponien landen. Dank des Biokraftstoffs, der durch die Vergärung des Komposts entsteht, ist das Zentrum energieautark.

Am darauffolgenden Tag fand eine Besichtigung des slowenischen Logistikunternehmens des Jahres 2019, "cargo-partner", statt. Dabei wurde Stadtrat Hanke von Wirtschaftsdelegierten von Advantage Austria begleitet. Anschließend folgte ein Treffen mit dem Direktor des Unternehmens, Viktor Kastelic. Die Bedeutung der Logistikbranche hat sich insbesondere in Zeiten der Covid-19-Pandemie gezeigt.

Weitere Informationen