© Wiener Linien/Manfred Helmer
© Wiener Linien/Manfred Helmer

Test für Citylogistik-Hub der Wiener Linien

07.11.2019

Ab November testen die Wiener Linien, wie zentrale Öffi-Flächen künftig als urbane Logistik-Hubs für die städtische Paketzustellung genutzt werden könnten.

Aktuell liegt aufgrund fehlender innerstädtischer Flächen der Großteil der Logistikzentren außerhalb Wiens. Dies führt zu erhöhtem Güterverkehr in der Stadt, meist durch Kleintransporter. Durch zentrale Citylogistik-Standorte kann vor allem die sogenannte last mile – also der Transport von Gütern bis zur Haustür der KundInnen – in der Logistikkette verkürzt werden. Logistik-Hubs in die Stadt zu verlagern ermöglicht geringere Distanzen und damit emissionsfreie Transporte, zum Beispiel durch Transporträder.

Test für Citylogistik-Hub der Wiener Linien