Plakate mit den drei Kampagnen-Sujets.

Bewusstseinskampagne gegen K.O.-Tropfen

21.11.2022

Im Rahmen von "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" startet die Stadt Wien am 23. November die Bewusstseinskampagne "Nichts ist O.K. bei K.O.-Tropfen!". Sie regt mit verschiedenen Sujets und Videospots dazu an, aufeinander aufzupassen, zu helfen und zu handeln. In den letzten Jahren ist die Anzahl der Beratungsgespräche zu K.O.-Mittel-Fällen kontinuierlich gestiegen.

Die Kampagne informiert darüber, was K.O.-Mittel sind, wie man sich davor schützen und was getan werden kann, wenn jemand vermutet, Opfer geworden zu sein. Sie weist auf die zahlreichen Situationen hin, in denen K.O.-Tropfen verwendet werden können, um die Opfer zu betäuben.

Die Sujets und Videos werden als TV-Spots, auf Social-Media-Kanälen sowie Citylights und Toilettenplakaten gezeigt. Im Dezember werden in 200 Lokalen und Outlets zudem Freecards und Getränkeschutzdeckel aufgelegt. Auch der 24-Stunden Frauennotruf informiert über das Thema und berät Betroffene.

Bewusstseinskampagne gegen K.O.-Tropfen