Vorderansicht Wiener Rathaus

Bilanz 1 Jahr Wiener Fortschrittskoalition

23.11.2021

Nach den ersten zwölf Monate informierten Bürgermeister Michael Ludwig und Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr über die Schwerpunkte ihrer gemeinsamen Arbeit. Neben der Pandemiebekämpfung stand die Daseinsvorsorge für die Bewohner*innen der österreichischen Bundeshauptstadt bei der rot-pinken Stadtregierung im Mittelpunkt.

Dazu gehören der reibungslose Ablauf bei "Alles gurgelt", das Impfangebot für Kinder und die Drittimpfung bereits vier Monate nach der zweiten Impfung, der Ausbau der Ausbildung in Pflege- und Gesundheitsberufen sowie von Erstversorgungsambulanzen und Primärversorgungszentren. Die Wiener Wirtschaft und der Arbeitsmarkt wurden mit der Joboffensive 50plus, dem Programm "Jobs PLUS Ausbildung", das vom waff umgesetzt wird, dem Wiener Ausbildungsgeld sowie einem umfangreiches Lehrlingspaket unterstützt. Das erfolgreiche Programm des sozialen Wohnbaus wurde unter anderem mit dem Bau von Gemeindewohnungen, dem SMART-Wohnprogramm sowie der Reglementierung der Plattformwirtschaft fortgeführt. Auch dem Kampf gegen den Klimawandel widmet sich die Fortschrittskoalition, dazu gehören die Reduzierung von Hitzeinseln, noch mehr Grünflächen und neue Bäume, die Energiewende, der Ausbau von umweltfreundlicher Mobilität – Stichwort Linienkreuz U2xU5. Im Bildungsbereich gab es zusätzliche Unterstützung bei Sprachförderung, Verwaltung und Schulsozialarbeit sowie die Einführung der Gratis-Ganztagsschule. Ein Fördertransparenzgesetz, die Whistleblower-Plattform und eine Plattform zu den Regierungsfortschritten sorgen für mehr Transparenz.

Auch in der Zukunft wird die Wiener Stadtregierung ihren Fokus auf die Bewältigung der Corona-Pandemie und ihrer wirtschaftlichen Folgen, den Klima- und Umweltschutz und die Digitalisierung sowie die Bereiche, die für hohe Lebensqualität in Wien essentiell sind, legen.

Bilanz 1 Jahr Wiener Fortschrittskoalition