Faulbehälter der ebswien kläranlage & tierservice

Düngemittel aus der Kläranlage

20.6.2022

Über die Nahrung kommt Phosphor, eines der wichtigsten Düngemittel, in die Wiener Kläranlage. Derzeit wird er dort noch ungenutzt gelagert. Die MA 48 und die Wien Energie arbeiten daran, den im Wiener Klärschlamm vorhandenen Phosphor als Düngemittel zurückzugewinnen und den Stoffkreislauf damit zu schließen.

Beim Ausgangsstoff handelt es sich um einen "kritischen Rohstoff", der importiert werden muss. Durch Phosphor-Recycling könnte ein großer Teil der Importmenge ersetzt und die Landwirtschaft damit unabhängiger gemacht werden. Auch die bei der Phosphor-Herstellung und -Transport anfallenden Emissionen würden eingespart.  

Nach einem bereits erfolgreichen Großversuch mit mehreren hundert Tonnen Klärschlammasche, kann voraussichtlich noch in diesem Jahr mit der Nutzung des aus Klärschlamm rückgewonnenen Phosphors in der Düngemittelproduktion im großen Stil begonnen werden.

Düngemittel aus der Kläranlage