Ein Wiener Stadtgärtner bewässert Pflanzen

Europäischer Preis für Wiener Baumpflege

22.10.2021

Der Stadt Wien wurde heute der Europäische Stadtbaumpreis (European City of the Trees (ECOT) Award) für ihr urbanes Ökosystem verliehen. Das exemplarische Baum-Management der Wiener Stadtgärten sowie das innovative Schwammstadt-Prinzip gaben den Ausschlag für die Top-Platzierung.

Durch das Schwammstadt-Prinzip wird lebensnotwendiger Wurzelraum für die Bäume geschaffen, denn in der Stadt sind die Böden stark verdichtet. Damit fließt Regenwasser langsamer ab, das ist auch gut für das städtische Mikroklima.

Zu den weiteren Maßnahmen der Wiener Stadtgärten für die Pflege und den Erhalt der Bäume gehören ein eigens von MA 42 mit WissenschaftlerInnen entwickeltes Baumsubstrat für eine verbesserte Wasserspeicherfähigkeit und gute Durchlüftung, das bei jeder Jungbaumpflanzung zum Einsatz kommt, ein spezielles Gießmanagement für Jungbäume, das Führen eines Baumkatasters sowie die Erstellung des Wiener Straßenbaumsortiments, in dem Bäume definiert sind, die besonders gut mit den Gegebenheiten in der Stadt zurechtkommen.

Der Europäische Stadtbaubaumpreis wird seit 2007 vergeben. Preisträger waren u.a. schon Valencia, Prag, Amsterdam, Frankfurt, Winterthur und Moskau.

Europäischer Preis  für Wiener Baumpflege