Info-Kampagne zur Haustier-Registrierung

16.8.2022

Jedes Jahr werden in Wien rund 500 Hunde und 1.000 Katzen aufgefunden. Die Tiere können rasch wieder mit ihren Besitzer*innen vereint werden, wenn sie gechippt und registriert sind. Das erspart Menschen und Tieren Stress. Die Stadt Wien startet nun eine Kampagne dazu.

Wichtig ist die gemeinsame Registrierung der Daten von  Besitzer*in und Haustier in einer Datenbank, der Chip alleine genügt nicht. Dabei wird der Zifferncode des Chips mit Daten des Tieres und der Tierhalter*innen verbunden und in einer Datenbank gespeichert. Der Mikrochip ist nur wenige Millimeter groß und das Chippen funktioniert wie eine Impfung. Für Hunde und Zuchtkatzen ist eine Registrierung verpflichtend.

Die Wiener Tierärzt*innen sind in die Kampagne eingebunden. Auch das TierQuarTier ist Teil der Aktion. Fundservice und Veterinäramt geben Auskunft über gefundene Tiere, diese können dort auch gemeldet werden.

Info-Kampagne zur Haustier-Registrierung