Neuer Hochwasserschutz für Alberner Hafen

9.9.2020

Durch den Bau eines riesigen Hafentors soll ab Ende Jänner 2022 auch bei Hochwasser ein ungestörter Betrieb im Alberner Hafen möglich sein. Neben dem Wegfall von Hochwasserschäden in Millionenhöhe werden davon auch die rund 20 Unternehmen, die sich im Hafen Albern angesiedelt haben, profitieren.

Das Hafentor wird 30 Meter lang, 14,25 Meter hoch und circa 250 Tonnen schwer sein. Der Stahlkörper mit einer Stärke von 2,1 Metern wird dem gewaltigen Druck des Hochwassers standhalten. Die Errichtung des Hafentors ist ein weiterer Baustein im Ausbau des Hochwasserschutzes für Wien. Im Zuge des Klimawandels wird mit einer Zunahme der Hochwasser gerechnet.

Neuer Hochwasserschutz für Alberner Hafen