Eine Frau wird von einem Mann im Stiegenhaus angegriffen und hält ihre Handfläche mit der Aufschrift

Zivilcourage-Kampagne "Halt! Zu mir!"

25.11.2021

Anlässlich der Aktion "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" startet die Stadt Wien eine Kampagne, die zur Zivilcourage motivieren soll. Sie informiert über die richtige Verhaltensweise und geeignete Maßnahmen, wenn jemand Unterstützung braucht, denn die eigene Sicherheit soll im Vordergrund stehen.

Ab 25.11. werden in Videos auf Social Media-Kanälen und im TV, auf Infoscreens, mit einem Hörfunk-Spot sowie mehreren Sujets auf Citylights, in Bahnhöfen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln konkrete Situationen gezeigt, die beschreiben, wie man in einer bedrohlichen Situation anderen am besten beistehen kann – und wann und wo man Hilfe holen kann. Eine Installation im Wiener Rathaus, die Mitte Dezember auf den Platz der Menschenrechte auf der Mariahilfer Straße übersiedelt, macht ebenfalls auf die Kampagne aufmerksam.

Zusätzlich bietet das Frauenservice der Stadt Wien ab 2022 "Rettungsanker goes Zivilcourage"-Workshops in allen 23 Bezirken an. Auch das Gewaltschutznetz der Stadt Wien, mit Notrufnummern, Gewaltschutzvereinen und Frauenhäusern, wird noch weiter ausgebaut.

Zivilcourage-Kampagne "Halt! Zu mir!"