Diese Website verwendet Cookies. Durch die Benützung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details »OK
Bulgarische GemeindeexpertInnen zum Thema Energieeffizienz in Wien © Eurocomm-PR/Franze

Bulgarische GemeindeexpertInnen zum Thema Energieeffizienz in Wien

29/09/2017

Energieeffizienz bei öffentlichen Gebäuden und Wohnhäusern, die Errichtung von Passivhäusern und die Verwendung erneuerbarer Energien standen bei dem Besuch im Vordergrund.

Neben Gesprächen mit ExpertInnen wurden auch Wiener Vorzeigeobjekte im Passiv- und Nullenergiebereich besichtigt. Die Magistratsabteilung 20 erläuterte bei dem Treffen mit der Delegation, wie genau der Energieverbrauch und der Energiefluss in der Stadt funktioniert und welche langfristigen Ziele und Strategien die Stadt Wien verfolgt. Am Nachmittag besichtigte die Delegation schließlich den Raiffeisen-Tower, das weltweit erste zertifizierte Bürohochhaus in Passivbauweise am Wiener Donaukanal. Der zweite Tag wurde in der Seestadt Aspern verbracht: Das Greenhouse Studentenwohnheim, ein hochenergieeffizientes Passivhaus, dass 2015 errichtet wurde, die moderne Werkshalle von Wien Work und das Technologiezentrum der Wirtschaftsagentur in Aspern, Österreichs erstes Plus-Energie-Gebäude, konnten hier vor Ort mit Architekten und Projektentwicklern genau unter die Lupe genommen werden.

Energie-Vorzeigeprojekte-App der MA 20