Budapester Rat für Interessenvertretung gegründet

12.02.2020

Am 11. Februar 2020 fand die konstituierende Sitzung des Budapester Rats für Interessenvertretungen statt. Der Rat soll ein ständiges Forum für die Verhandlungen zwischen der Stadtverwaltung, den InteressenvertreterInnen der ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen werden. Der Rat wird keine Lohnverhandlungen führen, er soll das Entstehen von Konflikten frühzeitig erkennen und vermeiden helfen und gemeinsame Standpunkte erarbeiten.

Quelle: Népszava, Budapest