Film-Doku über Kindesmissbrauch durch Priester erschüttert Polen

13.05.2019

Am Samstag, dem 11. Mai 2019 wurde auf der Videoplattform YouTube in Polen eine Doku über den sexuellen Missbrauch von Kindern durch katholische Priester veröffentlicht. Der Film "Sag es bloß niemandem" des unabhängigen polnischen Journalisten Tomasz Sekielski wurde schon Millionen Mal angeschaut, nach aktuellen Angaben mehr als elf Millionen Menschen. Diese Doku entfacht heftige Diskussion über sexuellen Kindesmissbrauch durch die Priester in Polen. Das Thema wurde unverzüglich in die ​​dauernde Wahlkampagne vor den EU-Wahlen miteinbezogen. Der Vorsitzende der Regierungspartei "Recht und Gerechtigkeit" (PiS), Jarosław Kaczyński, kündigte bereits Änderungen am Strafgesetzbuch an - bis zu 30 Jahre Haft für sexuellen Missbrauch.