Infrastrukturarbeiten in Belgrad werden fortgesetzt

20.03.2020

Belgrads Oberstadtplaner Marko Stojčić (SNS – Serbische Fortschrittspartei) teilte Ende März 2020 mit, dass die Infrastrukturarbeiten in Belgrad ungeachtet der CoViD-19-Krise fortgesetzt werden. Auch die vorgegebenen Fristen für die Fertigstellung der laufenden Projekte, wie die Sanierung des Sava-Platzes und der Karađorđeva-Straße oder der Ausbau des Patriarch-Pavle-Boulevards, sollten eingehalten werden. Nur im Falle eines Regierungsbeschlusses über die Einstellung von allen Bauarbeiten, könnte es zu einer Verschiebung der Fertigstellungsfristen kommen, so Oberstadtplaner Stojčić.​

Quelle: eKapija.com, Belgrad