Ljubljana: 7,5 Millionen Euro teures Forschungszentrum eröffnet

09.09.2019

Das slowenische Pharmaunternehmen "Lek" hat am 9. September 2019 ein neues Forschungszentrum für die Entwicklung von Medikamenten eröffnet. In den neuen Laboratorien werden vor allem Medikamente zur Krebsbekämpfung entwickelt. Das Forschungszentrum in Ljubljana beschäftigt zurzeit 330 MitarbeiterInnen und ist als führendes Forschungszentrum der "Sandoz-Gruppe" mit einem Viertel aller Forschungsprojekte des Konzerns beauftragt. In den letzten vier Jahren wurden über 100 neue Produkte entwickelt und für VerbraucherInnen hergestellt.​

Quelle: Dnevnik, Ljubljana