Nach 55 Jahren: Blaha Lujza-Platz wird saniert

12.03.2019

Einer der verkehrsreichsten öffentlichen Räume Budapests, der Blaha Lujza-Platz, wird nach 55 Jahren saniert. Die etwa 4 Mrd. HUF (12,67 Mio. EUR) teure Investition wird von der Stadt Budapest und der ungarischen Regierung finanziert. Die Arbeiten sollen im Herbst 2019 starten und etwa ein Jahr lang dauern. Im Rahmen der Sanierung wird der Platz, der auch als Knotenpunkt für umsteigende Fahrgäste von U-Bahn, Bus und Bim funktioniert, ein einheitliches Design bekommen und fußgängerfreundlich umgestaltet werden. Es werden größere Grünflächen angelegt, außerdem soll ein Gebäude für kulturelle Veranstaltungen errichtet werden. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten wird auch die Fußgängerunterführung erneuert.