Neuer Wagen für Prager Rettungsdienst

12.02.2020

Der "Rettungsdienst der Hauptstadt Prag" (ZZS HMP) meldet kürzlich die Anschaffung des bereits zweiten Rettungswagens der Marke "Atego" im Wert von vier Millionen Tschechischen Kronen (160.000 Euro). Der "Atego" kommt vor allem bei größeren Unfällen beziehungsweise Katastrophen zum Einsatz, bei denen mit einer hohen Zahl an Verletzen gerechnet wird. Ferner soll er bei großen Veranstaltungen, wie beispielsweise bei großen Konzerten, Neujahrsveranstaltungen oder Demonstrationen eingesetzt werden. Der zehn Meter lange Wagen kann gleichzeitig bis zu zwölf PatientInnen auf Tragen oder in Betten transportieren – er eignet sich für eine schnelle Evakuierungen von Spitälern und anderen medizinischen Einrichtungen. Gleichzeitig mit dem "Atego" erwarb die Stadt einen neuen Lastkraftwagen der Marke "Mercedes-Benz" in um fünf Millionen Tschechische Kronen (200.000 Euro), der für die Beförderung mobiler Rettungsstationen verwendet werden soll.

Quelle: Prazsky.denik.cz, Prag