Orbán kündigt 6-Punkte-Maßnahmenpaket an

23.03.2020

Ungarns Premier Viktor Orbán (Fidesz – Bund junger Demokraten) hat bei einer Pressekonferenz der "Operativen Einheit" am 23. März 2020 weitere wirtschaftliche Sofortmaßnahmen angekündigt. Neben den TaxifahrerInnen erhalten weitere rund 80.000 Kleinunternehmen, die ihre Steuern über das Abgabensystem "Kata" zahlen, eine Befreiung von der Zahlung festverzinslicher Steuern. Ferner gibt es für Kleinunternehmen bis zum Ende des Notstandes eine allgemeine Befreiung von der Zahlung von "Kata"-Schulden, die vor dem 1. März entstanden sind. Mediendienste werden aufgrund von ausfallenden Werbeeinnahmen ebenfalls von Abgaben befreit. Delogierungen und Beschlagnahmungen werden umgehend gestoppt, die Eintreibung von Steuerforderungen wird ausgesetzt. Ansprüche auf Kinderbetreuungsgeld sowie diverse Familienbeihilfen, die während des Notstandes auslaufen würden, werden verlängert.

Quelle: Index.hu, Budapest