Polen ruft Epidemie-Zustand aus

20.03.2020

Am Freitag, den 20. März 2020, hat der polnische Premierminister, Mateusz Morawiecki (PiS - Recht und Gerechtigkeit) für ganz Polen den Epidemie-Zustand ausgerufen. Das ist der nächste Schritt der polnischen Regierung angesichts der steigenden Zahl von Coronavirus-Fällen. Dies bedeutet unter anderem, dass das Gesundheitsministerium medizinischem Personal und anderen Personen Aufgaben im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus zuweisen könnte. Zu den bereits seit dem 13. März geltenden Beschränkungen kamen weitere Verschärfungen hinzu. Die Schließung von Kindergärten, Schulen und Universitäten wurde bis Ostern verlängert. Die Strafe bei Nicht​einhaltung einer Quarantäne wurde von bislang 5.000 Polnischen Złoty (1.190 Euro) auf nunmehr 30.000 Polnische Złoty (7.143 Euro) erhöht.​

Quelle: Krakow.pl, Krakau