Prag: Neuer Wassertunnel geplant

07.02.2020

Die tschechische Hauptstadt plant den Ausbau eines riesigen Wassertunnels, der das Wasserwerk im Stadtteil Podolí mit dem Wasserturm im Stadtteil Flóra unterirdisch verbinden soll. Das Wasserwerk in Podolí ist derzeit nicht an das Prager Wassersystem angeschlossen. Es dient seit Jahren nur als Wasserreserve, sollte es im Prager Wassernetzwerk zu Ausfällen kommen. Der neue Kanal, oder besser gesagt der Wassertunnel, wie ihn die ArchitektInnen nennen, soll 40 Meter unter der Oberfläche verlaufen und insgesamt über 3,5 Kilometer lang sein. Wo genau der Tunnel verlaufen wird, wurde noch nicht veröffentlicht. Mit dem Bau könnte binnen sieben Jahren begonnen werden. Die Kosten sollen circa 1 Milliarde Tschechische Kronen (40 Millionen Euro) betragen.​

Quelle: seznamzpravy.cz, Prag