Prag schafft 900 Wartehäuschen an

12.02.2020

Der aktuelle Vertrag mit der Firma "JCDecaux" für die Beschaffung und Wartung von circa 900 Wartehäuschen im öffentlichen Verkehr läuft im ersten Halbjahr des Jahres 2021 aus. Da die Verlängerung des für die Stadt Prag ungünstigen Vertrages mit "JCDecaux" nicht mehr in Frage kommt, kamen die StadträtInnen nach Diskussionen zum Schluss, dass die Stadt für die Wartehäuschen selbst aufkommen und die neuen, bereits getesteten und smarten Wartehäuschen, selbst aufbauen soll. Die Gesamtkosten werden sich auf 350 Millionen Tschechische Kronen (14 Millionen Euro) belaufen. Lediglich die Regelmäßige Wartung der Wartehäuschen soll an private Firmen ausgelagert werden.​

Quelle: Prazsky.denik.cz, Prag