Schweres Hochwasser im Nordwesten Bosnien-Herzegowinas

14.05.2019

​In den vergangenen 48 Stunden kam es aufgrund von enormen Regenmengen zu Überflutungen im Norden und Westen Bosnien-Herzegowinas. Am schlimmsten ist die Situation in den Städten Prijedor, Cazin, Bihać, Banja Luka und Sanski Most. Tausende Häuser und Objekte wurden überflutet. In mehreren Schulen wurde der Unterricht heute abgesagt. In Sanski Most wurde der Notstand ausgerufen, da es laut Prognose zu einer schlimmeren Situation als im Jahr 2014 kommen wird. Bosnien-Herzegowina erlebte damals das schlimmste Hochwasser seit 120 Jahren. Laut Wettervorhersage soll der Regen bis Donnerstag anhalten.

Quelle: Dnevni avaz, Sarajevo