Slowenien: Drohnen und Zäune zum Schutz der Südgrenze

08.07.2019

​Sloweniens Premier Marjan Šarec (LMŠ – Liste Marjan Šarec) besuchte am Montag, dem 8. Juli 2019, die Südgrenze zu Kroatien. Neben der Aufstockung von PolizeibeamtInnen und SoldatInnen, soll Slowenien zum Schutz der Schengen-Grenze neue Drohnen und Mattenzäune einsetzen. Šarec beteuerte, dass vor allem SchmugglerInnen für illegale Grenzüberschreitungen sorgen, jedoch kein Anlass für politisch motivierte Panik bestehe. Die slowenische Polizei verhaftete heuer bereits 130 MenschenschmugglerInnen. Bis Juli 2019 wurden 5.345 illegale Grenzübergangsversuche gezählt, das sind 47,1 Prozent mehr als im Vorjahr.​​

Quelle: Rtvslo.si, Ljubljana