Slowenien: erste Beatmungsgerät-Prototypen bereits im Testbetrieb

21.03.2020

Eine Gruppe von führenden slowenischen IngenieurInnen und ExpertInnen arbeitet mit Hochdruck an der Entwicklung und Herstellung von Beatmungsgeräten. Die Beteiligten arbeiten an den Universitätskliniken in Ljubljana und Maribor, dem Technologische Park Ljubljana und dem Institut Jožef Stefan. In Slowenien sind zurzeit nur 168 Geräte vorhanden, das Gesundheitsministerium schätzt den gesamtslowenischen Bedarf auf 100 zusätzliche Geräte. Weil die Lieferfristen zwischen zwei und vier Monaten betragen, haben sich slowenische Fachleute entschieden, die Versorgung mit diesen lebensrettenden Geräten selbst in die Hand zu nehmen. Die ersten vielversprechenden Testläufe von Prototypen werden bereits seit Samstag, dem 21. März 2020, durchgeführt.

Quelle: Oe.finance.si, Ljubljana