Sofia: Thermalbad in Bankja originalgetreu restauriert

21.05.2020

Ab September 2020 darf das Thermalbad in Bankja wieder BesucherInnen empfangen. Das Gebäude blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück und wurde 1907 unter der Leitung des deutschen Architekten Carl Hocheder gebaut. 1911 konnte das architektonische Meisterwerk vollständig fertiggestellt werden und das Bad wurde eröffnet. Jahrzehntelang war das Bad außer Betrieb. 2018 begann die Restaurierung des Gebäudes, die aus dem Stadtbudget finanziert wird. Das Hauptfoyer und der Raum mit dem Original-Pool glänzen wieder mit vollständig restaurierter Verkleidung und Kuppeln. Bei der Restaurierung wurden alte Fotos der Räumlichkeiten verwendet. Einem bulgarischen Fayence-Hersteller ist es gelungen, Fliesen in derselben Farbe herzustellen. Das renovierte Thermalbad verfügt über ein modernes Spa und einen Wiener Cafésalon. Der Gesamtwert der getätigten Investition beträgt rund acht Millionen Lewa (vier Millionen Euro).

Quelle: Ploshtadslaveikov.com, Sofia