Sofia: verstärkte Kontrollen der Luftqualität

10.02.2020

Allein im Zeitraum von 1. bis 10. Februar 2020 führte die Gemeinde Sofia insgesamt 130 Kontrollen der Luftqualität in der Stadt durch. Ferner werden regelmäßig die geltenden Grenzwerte für Stickstoffdioxid und Stickstoffoxide, Feinstaub, Schwefeldioxid, Benzol, Kohlenmonoxid und Blei überwacht. Die Messungen zielen darauf ab, potenzielle Quellen der Luftverschmutzung, wie Autowerkstätten und Baustellen, zu ermitteln. Es werden auch Privathaushalte kontrolliert, wenn es Hinweise darauf gibt, dass dort Abfälle verbrannt werden. Die Geldstrafen für natürliche Personen liegen zwischen 100 und 5.000 Bulgarischen Lewa (51 bis 2.556 Euro), bei juristischen Personen zwischen 700 und 20.000 Bulgarische Lewa (357 bis 10.225 Euro).

Quelle: Sofia.bg, Sofia