Ufergewölbe: Neue BetreiberInnen gesucht

11.04.2019

​Die Prager Stadtregierung sucht per Ausschreibung sieben neue BetreiberInnen für Gewölbe, die am Ufer des Flusses Moldau in der Nähe des Rašín- und des Hořejší-Kais liegen. In diesen runden Gewölben, die in die Uferwände eingelassen sind, sollen neue Cafés, Galerien und öffentliche Toiletten einziehen. Es werden insgesamt 19 Gewölbe saniert. Die erste Phase soll zwischen Mai und Juni 2019 abgeschlossen werden. Die Gesamtkosten der Sanierung sind mit 225 Millionen Tschechischen Kronen (8.653.846 Euro) veranschlagt.