Zagreber Busbahnhof soll renoviert werden

12.02.2020

Der renovierungsbedürftige Zagreber Busbahnhof, den jedes Jahr ungefähr drei Millionen Reisende passieren, soll nach 33 Jahren endlich eine Generalüberholung erhalten. Die Baukosten werden momentan auf 30 Millionen Kroatische Kuna (circa 4 Millionen Euro) geschätzt und sollen aus EU-Geldern kofinanziert werden. Die Fahrgäste werden sich bestimmt über die geplante Verlegung der Fahrkartenschalter in das Erdgeschoss freuen. Bisher mussten sie ihr Gepäck nämlich mühevoll über Treppen in den ersten Stock und dann wieder hinunter bis zu den Bahnsteigen schleppen. Doch bevor die Bauarbeiten beginnen können, muss zuerst eine Machbarkeitsstudie erstellt werden. Damit soll ebenfalls ermittelt werden, ob der Busbahnhof nach einer Sanierung langfristig nutzbar wäre oder es doch besser wäre, wenn er in ein neues Gebäude umzieht. Die Zagreber Stadtwerke hoffen jedenfalls, dass die Bauarbeiten Mitte nächsten Jahres beginnen können.

Quelle: Večernji list, Zagreb