Zagreber Stadtwerke engagieren FinanzberaterInnen für ihre MitarbeiterInnen

12.04.2019

Die Zagreber Stadtwerke wollen externe FinanzberaterInnen engagieren, um ihren MitarbeiterInnen aus einer finanziellen Notlage zu helfen. Rund ein Drittel der Angestellten in den Stadtwerken hat gesperrte Bankkonten. Workshops und Beratungen sollen während der Arbeitszeit angeboten werden und können von jeder beziehungsweisem jedem in Anspruch genommen werden. Die Kosten für die Beratung müssen die ArbeitnehmerInnen selbst übernehmen - aber nur, wenn die Beratung erfolgreich war bzw. die Finanzen erfolgreich saniert werden konnten.