Anton Zeilinger von der Universität Wien und Bürgermeister Michael Ludwig

Physiknobelpreis für Anton Zeilinger

5.10.2022

Schon lange wurde Anton Zeilinger als Kandidat für den Nobelpreis gehandelt, er selbst kommentierte das in den vergangenen Jahren immer realistisch: "Es gibt so viele andere Kandidaten auch".

Nun hat es doch geklappt: Anton Zeilinger von der Universität Wien wurde am 04. Oktober 2022 für seine bahnbrechenden Experimente mit verschränkten Quantenzuständen mit dem Physiknobelpreis ausgezeichnet. In seiner langen Karriere wurde Zeilinger als "Mr. Beam", "Hexenmeister aus Wien","Quantenpapst" oder auch als "Popstar der Naturwissenschaft" betitelt.

Anton Zeilingers Experimente zur Quanten-Verschränkung ermöglichten neue Einblicke in die Grundlagen der Quantenphysik und ebnen den Weg für neue Technologie auf der Grundlage von Quanteninformationen. Zeilinger hat immer an den äußeren Grenzen des aktuellen Wissens geforscht und bahnbrechende Beiträge zu den Grundlagen der Quantenphysik geliefert.

Anton Zeilinger prägt bereits seit 1999 die Forschung und Nachwuchsförderung maßgeblich als Spitzenforscher, wissenschaftlicher Mentor und auch als Dekan der Universität Wien.

 

Bianca Blywis-Bösendorfer

Mobil: +49 176 42745314

E-Mail:  blywis-boesendorfer@eurocommpr.de