Budapest: Risse an den U-Bahn-Waggons

20.05.2020

Die Budapester Verkehrszentrale (BKK) informierte, dass an den kürzlich sanierten U-Bahn-Waggons der U-Bahn-Linie "M3" Risse gefunden worden seien. Die Vizeoberbürgermeisterin für Stadtbetriebe, Kata Tüttő (MSZP – Ungarische Sozialistische Partei), erklärte, dass es sich dabei nicht um einen Einzelfall handle. In der Folge seien nämlich alle 222 Garnituren geprüft worden, und die Kontrollen hätten ergeben, dass ganze 92 Waggons derartige Risse aufweisen würden. Der russische Hersteller habe den Fehler anerkannt und werde die fehlerhaften Teile ersetzen und die Kosten für die Sanierung übernehmen. Der BKK zufolge wurden die betroffenen U-Bahn-Waggons aus dem Verkehr gezogen.​​​​

Quelle: 24.hu, Budapest