Umzug des "Slawischen Epos" aus Prag

07.10.2019

​Der Prager Stadtrat beschloss am 7. Oktober 2019, dass der Gemäldezyklus und das Hauptwerk des tschechischen Malers Alfons Mucha, "Das Slawische Epos" (Slovanská epopej), vorübergehend im Schloss Moravský Krumlov (Mährisch Kromau) ausgestellt wird. Der Gemäldezyklus wird dorthin verlegt, bis Prag passende Räumlichkeiten für Muchas Kunstwerk findet. Diese Entscheidung muss noch von den Prager Stadtverordneten gebilligt werden. Laut der Stadträtin für Kultur, Hana Třeštíková (Praha sobě – Prag für sich), ist der Grund für den vorübergehenden Umzug die Möglichkeit, das Kunstwerk das ganze Jahr hinweg auszustellen. Der Gemäldezyklus könnte bereits ab Sommer 2020 im Schloss Moravský Krumlov zu sehen sein.

Quelle: Idnes.cz, Prag